Willkommen
 
678. Das Schnitzwerk in der Kirche zu Neumark.

(Köhler, Volksbrauch im Vogtl., S. 608.)


Dasselbe befand sich ehedem am herrschaftlichen Chore und soll von dem Diener eines Herrn von Römer ausgeführt worden sein.

Über die Entstehung dieser Schnitzerei wird folgendes erzählt: Der Künstler sollte aufs Zuchthaus kommen, da bat er sich die Gnade aus, vorher diese Arbeit ausführen zu dürfen. Man gestattete es ihm, aber er soll seine Arbeit nicht vollendet haben, so dass er dem erhaltenen Worte gemäß niemals jene Strafe verbüßte.

weiter …