Willkommen
 
078. Der Laternenmann in Alberode.

(Mitgeteilt von I. G. Müller, Kirchner und Lehrer in Lößnitz.)


An unbestimmten Tagen, besonders wenn der Mond nicht scheint, entsteigt dem Keller des alten Rittergutes Alberode nachts 12 Uhr ein Mönch mit einer großen, hellleuchtenden Laterne, vom Volke der Laternenmann genannt. Derselbe geht unbeirrt langsamer Schrittes auf dem Marktsteige nach dem Klosterholze und verschwindet in einem Keller des Rittergutes Klösterlein. Er tut niemandem ein Leid.

weiter …